Zahnimplantat

WAS IST ZAHNIMPLANTATCHIRURGIE?

Bei der Zahnimplantatchirurgie wird eine künstliche Zahnwurzel oder ein Zahnimplantat in den Kieferknochen eingesetzt, um einen prothetischen Zahn oder eine Brücke zu stützen. Das Implantat besteht aus Titan, das biokompatibel ist. Mit der Zeit kann es mit dem Knochen verwachsen und so eine starke und stabile Grundlage für den Ersatzzahn bilden.

Während einer Zahnimplantation macht der Chirurg einen Einschnitt in das Zahnfleischgewebe, um den Kieferknochen freizulegen. Dann bohrt er ein kleines Loch in den Knochen, um das Zahnimplantat einzusetzen. Das Implantat heilt und verwächst mehrere Monate mit dem Knochen. Anschließend wird eine dauerhafte Restauration wie eine Krone oder Brücke auf dem Implantat befestigt.

Zahnimplantatoperationen sind üblich und effektiv. Es ersetzt fehlende oder beschädigte Zähne und bietet Patienten eine natürlich aussehende und dauerhafte Lösung. Dies stellt ihr Lächeln wieder her und verbessert ihre Mundgesundheit.

Tooth Implant 02
Tooth Implant 03

Kandidaten für Zahnimplantate

Zahnimplantatverfahren sind eine ausgezeichnete Option für viele Patienten, die einen oder mehrere Zähne aufgrund von Verletzungen, Karies, Parodontitis oder anderen Zahnproblemen verloren haben. Allerdings ist nicht jeder ein guter Kandidat für künstliche Zähne. Hier sind einige Faktoren, die normalerweise berücksichtigt werden, wenn bestimmt wird, ob ein Patient ein guter Kandidat für eine Zahnimplantatoperation ist:

Guter allgemeiner Gesundheitszustand: Die Patienten sollten sich in einem guten allgemeinen Gesundheitszustand befinden und frei von langfristigen Gesundheitsproblemen sein, die den Heilungsprozess beeinträchtigen könnten. Wie unkontrollierter Diabetes, Autoimmunerkrankungen oder bestimmte Medikamente.

Ausreichende Knochendichte: Zahnimplantate – alle Arten von Implantaten – benötigen eine gewisse Knochendichte, um richtig zu verankern. Wenn ein Patient zu viel Knochen im Kiefer verloren hat, kann vor dem Einsetzen des Implantats eine Knochentransplantation erforderlich sein.

Keine aktive Zahnfleischerkrankung: Patienten sollten gesundes Zahnfleisch und gesunde Zähne haben, um das Implantat zu stützen und den Erfolg der Implantatoperation sicherzustellen. Ein Patient mit aktiver Zahnfleischerkrankung muss vor der Implantation behandelt werden.

Nichtraucher: Rauchen kann den Heilungsprozess beeinträchtigen. Daher wird empfohlen, dass Patienten, die rauchen, vor dem Implantationsverfahren aufhören sollten.

Patienten mit fehlenden Zähnen: Gute Kandidaten für eine Zahnimplantatoperation sind Patienten mit fehlenden Zähnen, die nach einer dauerhaften Lösung suchen.

Es ist wichtig, einen Zahnarzt oder Kieferchirurgen zu konsultieren, um festzustellen, ob Sie ein guter Kandidat für eine Zahnimplantatoperation sind. Sie werden Ihre Mund- und allgemeine Gesundheit beurteilen und Ihre Behandlungsmöglichkeiten besprechen.

ANWEISUNGEN VOR DER ZAHNIMPLANTATION

Vor einer Zahnimplantatoperation gibt Ihnen Ihr Zahnarzt oder Kieferchirurg spezifische Anweisungen, die Sie befolgen müssen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Hier sind einige allgemeine Anweisungen vor der Zahnimplantation, die empfohlen werden können:

Hören Sie mit dem Rauchen auf: Rauchen kann das Risiko von Komplikationen während und nach der Operation erhöhen. Daher wird empfohlen, dass Patienten mindestens zwei Wochen vor dem Eingriff mit dem Rauchen aufhören.

Verzichten Sie auf Alkohol und Koffein: Alkohol und Koffein können den Heilungsprozess stören. Daher wird empfohlen, dass Patienten diese Substanzen mindestens 24 Stunden vor dem Eingriff meiden.

Befolgen Sie die Fastenanweisungen: Zahnimplantate werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Daher müssen die Patienten vor dem Eingriff für einen bestimmten Zeitraum fasten, um das Risiko von Übelkeit oder Erbrechen zu verringern.

Tooth Implant 04

Nehmen Sie verschriebene Medikamente ein: Den Patienten können vor dem Eingriff Antibiotika oder andere Medikamente verschrieben werden, um das Infektionsrisiko zu verringern oder Schmerzen zu lindern.

Es ist wichtig, die Anweisungen vor der Zahnimplantation sorgfältig zu befolgen. Dies reduziert das Risiko von Komplikationen und gewährleistet das bestmögliche Ergebnis für das Aussehen natürlicher Zähne. Darüber hinaus kann Ihr Zahnarzt oder Kieferchirurg spezifische Anweisungen geben, die auf Ihren Bedürfnissen, Ihrem Knochenschwund und Ihrem Gesundheitszustand basieren.

Tooth Implant 01

Stadien des Zahnimplantats

Die Phasen des Zahnimplantats umfassen typischerweise die folgenden Schritte:

Erstberatung: Hier bewertet der Zahnarzt oder Kieferchirurg die Zahngesundheit des Patienten und bestimmt, ob er ein guter Kandidat für Zahnimplantate ist. Sie erklären auch das Verfahren und beantworten alle Fragen des Patienten.

Behandlungsplan: Sobald der Patient als guter Kandidat gilt, wird ein Behandlungsplan erstellt, der die spezifischen Schritte des Zahnimplantationsverfahrens und den Zeitplan für die Fertigstellung umreißt.

Zahnextraktion (falls erforderlich): Wenn sich der zu ersetzende Zahn noch im Mund befindet, muss er möglicherweise extrahiert werden, bevor das Implantat eingesetzt werden kann.

Implantatinsertion: Das Implantat wird chirurgisch in den Kieferknochen eingesetzt. Der Chirurg macht einen kleinen Einschnitt in das Zahnfleischgewebe, um den Kieferknochen freizulegen. Dann wird das Loch in den Knochen gebohrt, wo das Implantat platziert wird.

Osseointegration: Dies ist der Prozess, bei dem das Implantat über mehrere Monate mit dem Kieferknochen verwächst und ein stabiles Fundament für den Ersatzzahn bildet.

Abutmentplatzierung: Sobald die Osseointegration abgeschlossen ist, wird ein kleiner Verbinder, der Abutment genannt wird, auf das Implantat gesetzt. Dadurch wird das Implantat mit dem Ersatzzahn verbunden.

Zahnabdruck: Zur Herstellung eines individuell angefertigten Zahnersatzes wird ein Zahnabdruck angefertigt. Dieser Zahn passt perfekt in den Mund des Patienten.

Platzierung des Ersatzzahns: Der Ersatzzahn oder die Krone wird am Abutment befestigt, wodurch der Zahnimplantationsprozess abgeschlossen wird.

Nachsorgetermine: Der Patient muss zu Nachsorgeterminen zurückkehren, um sicherzustellen, dass das Implantat richtig einheilt und der Ersatzzahn so funktioniert, wie er sollte.

Der Zahnimplantatprozess ist besser als der herausnehmbare Zahnersatz. Die Fertigstellung kann mehrere Monate dauern und erfordert eine sorgfältige Planung, Liebe zum Detail und Geschick des Zahnarztes.

ANWEISUNGEN ZUR POST-ZAHN-IMPLANTATION

Nachdem Sie ein Zahnimplantat erhalten haben, ist es wichtig, bestimmte Anweisungen zu befolgen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Hier sind einige Anweisungen nach der Zahnimplantation:

Ruhe: Ruhen Sie sich in den ersten Tagen nach dem Eingriff aus. Vermeiden Sie anstrengende Aktivitäten, die Blutungen oder Schwellungen verstärken könnten.

Schmerzbehandlung: Es ist normal, nach dem Eingriff ein gewisses Unbehagen zu verspüren. Sie können Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol einnehmen, um die Schmerzen zu lindern.

Blutung: Nach dem Eingriff ist mit einer gewissen Blutung zu rechnen. Beißen Sie auf ein Mullkissen über dem Operationsgebiet, um die Blutung zu stoppen. Wenn die Blutung anhält oder stark wird, wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt oder Kieferchirurgen.

Schwellung: Schwellungen sind auch nach dem Eingriff üblich. Sie können einen Eisbeutel oder eine Tüte mit gefrorenen Erbsen in ein Handtuch wickeln, um die Schwellung zu reduzieren. Tragen Sie das Eis mit Intervallen 10-20 Minuten lang auf.

Ernährung: Halten Sie sich in den ersten Tagen nach dem Eingriff an eine weiche Ernährung. Vermeiden Sie harte, knusprige oder zähe Speisen, die den Implantatbereich belasten könnten. Vermeiden Sie auch scharfe und würzige Speisen, die den Bereich reizen könnten.

Mundhygiene: Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Zahnarztes, einschließlich der Verwendung einer speziellen Mundspülung oder der Vermeidung bestimmter Zahnprodukte.

Verzichten Sie auf das Rauchen: Rauchen kann die Heilung verlangsamen und das Risiko eines Implantatversagens erhöhen. Es ist am besten, das Rauchen ganz zu vermeiden, aber wenn Sie rauchen, warten Sie nach dem Eingriff mindestens 48 Stunden, bevor Sie wieder rauchen.

Nachsorgetermine: Es ist wichtig, dass Sie alle Nachsorgetermine bei Ihrem Zahnarzt oder Kieferchirurgen wahrnehmen, um sicherzustellen, dass das Implantat richtig einheilt und keine Komplikationen auftreten.

Die Befolgung dieser Anweisungen nach der Zahnimplantation kann dazu beitragen, eine reibungslose Genesung und ein erfolgreiches Ergebnis sicherzustellen.

Tooth Implant 06
Tooth Implant 05
Tooth Implant 07

 

trustpilot

BLOG & NACHRICHTEN

BLOG

alles sehen Blog and News

NACHRICHTEN

alles sehen Blog and News